Klimaschutz im eigenen Haus!

2020 von Öl und Gas auf Erneuerbare umsteigen

Energiewende geschieht nicht nur im Bereich Strom, sondern auch Wärme spielt eine große Rolle. Durch das Klimapaket stehen dazu seit dem 1. Januar attraktive Fördermöglichkeiten zur Verfügung. In dem Video werden Stefan Drexlmeier und Andreas Scharli von der Energiewende Oberland die wichtigen Fakten zu den neuen BAFA-Fördermitteln erklären und hilfreiche Tipps zu einem vorteilhaften Austausch der alten Heizungen und umweltfreundlichem Heizen geben.

Continue reading “Klimaschutz im eigenen Haus!”

Wie organisiere ich eine Dorfheizung

Im Oberland besteht noch ein großer Bedarf den Anteil der Erneuerbaren Energien im Wärmesektor zu erhöhen. Hierfür muss aber nicht jeder seine eigene Heizung bauen. Eine tolle Option ist es sich im Ort zusammenzutun und gemeinsam eine Dorfheizung zu organisieren. Andreas Scharli und Stefan Drexlmeier von der Energiewende Oberland geben in dem Video nützliche Tipps, wie man so etwas organisiert, an wen man sich mit Fragen wenden kann und worauf geachtet werden muss.

Continue reading “Wie organisiere ich eine Dorfheizung”

Workshop überregionaler Akteure in Salzburg

Am 5. Februar 2020 fand der REPLACE Workshop der Austrian Energy Agency statt: mit überregionalen Stakeholdern und einem Vertreter des Landes Salzburgs, einer Pilotregion in Österreich.

Anwesend waren Bundesvertretungen der EndkundInnen, Innungen, Erneuerbaren Energien, Ministerien, Förderstellen, Kesselhersteller und Contractoren, die sich bei einem gemeinsamen Brainstorming über die Umsetzung von REPLACE in der Zielregion Salzburg austauschten.

Ein weiteres Treffen dieser Gruppe ist für 2020 geplant, um sich über die Fortschritte in Salzburg zu informieren und Ideen beisteuern zu können. So fungiert die Gruppe als eine Art überregionaler Beirat der Local Working Group in Salzburg.

Lokale Arbeitsgruppe Oberland: 1. Treffen

Die Einladungen sind versendet: Start der lokalen REPLACE-Arbeitsgruppe für das Bayerische Oberland ist im Februar in Penzberg. An vier bis fünf Terminen geht es bis Ende 2022 darum, Kampagnen zum Heizungstausch zu entwickeln und umzusetzen: ineffiziente im Austausch gegen wirtschaftliche und umweltfreundliche Anlagen.

REPLACE Projekt-Start in Wien

Beim REPLACE Projekt-Start kamen im November 2019 in Wien 12 Partner-Organisationen zusammen. Ihr gemeinsames Ziel: In 10 europäischen Regionen alte Heizungs- und Kühlungs-Anlagen durch klimafreundliche Systeme zu ersetzen und mit einfachen Renovierungs-Maßnahmen Energie einzusparen.