REPLACE Heizungsrechner – Webinar im Juni 2021

Der REPLACE Heizungsrechner wird in 9 Sprachen verfügbar sein, darunter auch in Deutsch. Endverbraucher*innen, Fachkräfte und Investor*innen können damit ihre Austauschprojekte im Vorfeld kalkulieren und den Austausch gegen erneuerbare Energiesysteme oder nahwärmebasierte Systeme für bestehende Häuser abschätzen. Und es ist als White-Label-Tool geplant: Fachkräfte, Anbieter und andere Interessierte können den Rechner auf ihrer eigenen Website platzieren und das Tool gewinnbringend für ihr Geschäft nutzen.

Um dem Rechner den letzten Schliff zu geben, traf sich das internationale Projektteam von REPLACE am 15. Juni zu einem Webinar. Dabei wurden Features und Funktionen vom Team der Österreichischen Energieagentur vorgestellt, wie z.B. die Tatsache, dass nicht nur Einfamilienhäuser, sondern auch Gebäude bis zu 1.500 m² Wohnfläche berechnet werden können, der einfach zu bedienende Endverbrauchermodus, der um einen vertiefenden Expertenmodus ergänzt ist, oder Ergebnisse, die auf vier verschiedene Arten grafisch dargestellt werden.

Continue reading “REPLACE Heizungsrechner – Webinar im Juni 2021”

REPLACE-Aktionen sind startklar – Konsortialtreffen im April 2021

Das REPLACE-Treffen am 28. April hat gezeigt: Nach einer Phase intensiver Vorbereitungsarbeit sind die Aktionen zum Thema nachhaltig Heizen und Kühlen in 10 europäischen Regionen startklar!

Gute Praxisbeispiele stehen bereit, bei denen sich Interessierte anschauen können, was andere in Sachen erneuerbares Heizen und Kühlen bereits umgesetzt haben. Das technische Handbuch für Endverbraucher*innen liegt ebenfalls vor – das für Fachkräfte und Investor*innen ist so gut wie fertig – und präsentiert z.B. die Vorteile nachhaltiger Systeme, zur Auswahl stehende Optionen und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Und die REPLACE-Matrizen und der REPLACE Heizungsrechner stehen kurz vor der Fertigstellung. Die Online-Tools werden es ab Juli ermöglichen, auf einen Blick zu sehen, welches nachhaltige System für das eigene Gebäude am besten geeignet ist und Austauschprojekte z.B. in Bezug auf CO2-Einsparungen und Kosten zu berechnen. 

Continue reading “REPLACE-Aktionen sind startklar – Konsortialtreffen im April 2021”

Ein neues Heiz- oder Kühlsystem oder eine Gebäudesanierung geplant? REPLACE Best Practice Beispiele bieten praxisorientierte Hilfe – Bericht D4.4

Wenn man den Austausch eines alten Heiz- oder Kühlsystems (HK) oder die Sanierung eines Gebäudes plant, können viele Fragen auftauchen. REPLACE bietet Hilfe: Mit 38 Best-Practice-Beispielen stellt es erfolgreich umgesetzte Projekte vor, die heute helfen, Energie, Geld und das Klima zu schonen. 

Continue reading “Ein neues Heiz- oder Kühlsystem oder eine Gebäudesanierung geplant? REPLACE Best Practice Beispiele bieten praxisorientierte Hilfe – Bericht D4.4”

Austauschpotenziale in den REPLACE-Regionen – Statistische Bestandsaufnahmen und 3 Szenarien – Bericht D3.2

Wie heizen und kühlen die Menschen in den REPLACE-Regionen heute ihre Gebäude? Und welches Potenzial für klimafreundlichen Ersatz gibt es in der Zukunft? Basierend auf den verfügbaren Daten für ein Basisjahr hat das REPLACE-Team drei Szenarien entwickelt, die die Auswirkungen des REPLACE-Projekts beschreiben: Auf die Anzahl der Heizkessel und Häuser, in denen alte ineffiziente Systeme durch neue nachhaltige Systeme ersetzt werden, sowie auf die Energieeinsparungen, die Reduzierung der CO2-Emissionen und die Höhe der ausgelösten Investitionen. 

Die drei Szenarien umfassen ein Business-as-usual-, ein optimistisches und ein pessimistisches REPLACE-Szenario. Die Szenarien in Bericht D3.2 beziehen sich sowohl auf das Gesamtprojekt als auch auf die zehn Zielregionen von West- über Mittel- bis Südosteuropa. 

„Raus aus dem Öl“ in Gemeinden und Regionen – Online Workshop

Um die Klimakrise zu bekämpfen und uns sowie unseren Kindern ein gutes Leben in einer intakten Umwelt zu ermöglichen, müssen wir die Verwendung von Erdöl, Kohle und Erdgas massiv einschränken. Ein erster Schritt ist der Ausstieg aus Heizöl. Obwohl Heizöl einfach durch erneuerbare Energieträger ersetzt werden kann und der Umstieg attraktiv gefördert wird, zeigt sich, dass in der Praxis die eine oder andere Herausforderung zu meistern ist.

Auf Einladung des österreichischen Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie diskutierten im März 2021 rund 80 Interessenvertreter*innen die notwendige Umstellung der Heizungssysteme von Öl auf alternative, nachhaltige Lösungen im virtuellen klimaaktiv Workshop.

Continue reading “„Raus aus dem Öl“ in Gemeinden und Regionen – Online Workshop”

Gebäudebestand gasfrei machen – Untersuchung der technischen Möglichkeiten im Auftrag der Energieplanung der Stadt Wien

Im Lichte der von Wien verfolgten Dekarbonisierung des Energiesystems gibt es zahlreiche Herausforderungen zu meistern. Im Gebäudesektor geht es etwa darum, die Wärmeversorgung aus ihrer teilweisen Abhängigkeit von Gas zu lösen. Im Neubaubereich spielen Versorgungstechnologien mit Gasverbrennung im Gebäude kaum mehr eine Rolle. Die große Herausforderung besteht darin, den gasversorgten Gebäudebestand mit geeigneten Maßnahmen auf nachhaltige Systeme umzurüsten.

Continue reading “Gebäudebestand gasfrei machen – Untersuchung der technischen Möglichkeiten im Auftrag der Energieplanung der Stadt Wien”

REPLACE Newsletter #1

REPLACE Newsletter

Das Projekt REPLACE macht sich seit Winter 2019 für die Wärmewende stark – weg von fossilen Energieträgern und hin zu klimafreundlichem Heizen und Kühlen.

Im aktuellen Newsletter erfahren Sie mehr zu den folgenden Themen:

●      Geldbeutel, Energie und die Umwelt schonen – die Idee hinter REPLACE
●      Kommende Austauschaktionen vorbereiten – ein kurzer Rückblick auf 2020
●      REPLACE-Regionen – wo Aktionen stattfinden
●      Lokale Arbeitsgruppen – Experten passen REPLACE-Aktivitäten an europäische Regionen an
●      Rahmenbedingungen für nachhaltiges Heizen und Kühlen – REPLACE Berichte
●      Ausblick 2021 & 2022: Austauschaktionen in den Zielregionen & Online-Werkzeuge

Den Newsletter können Sie hier öffnen.

Wärmegipfel im Oberland – Impulse für Handwerk, Politik und Verbände

Im Oberland werden 44 Prozent der Energie für den Bereich Wärme verbraucht – neben Strom (25 Prozent) und Verkehr (31 Prozent) der bei Weitem größte Anteil. Und nur ein kleiner Teil davon, nämlich 10 Prozent, kommen aus erneuerbaren Energien. Beim Online-Wärmegipfel am 29.1.2021 ging es darum, welche Herausforderungen es auf dem Weg zu klimafreundlichem Heizen im Oberland gibt, wie Experten und Expertinnen (aus Heizungsbau, Kaminkehrer, Forst und Verbraucherzentrale) das Thema sowie effektive Hebel zur Verbesserung sehen, und mit welchen Aktivitäten Energiewende Oberland die Wärmewende in den nächsten zwei Jahren vorwärtsbringen will. Mit über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem Oberland und darüber hinaus stieß der Wärmegipfel auf große Resonanz.  

Eine kurze Zusammenfassung des Gipfels können Sie hier nachlesen.

Oder werfen Sie einen Blick in die aufgezeichnete Veranstaltung:

REPLACE auf einen Blick – Video online

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen, der wir heute gegenüberstehen. Dabei stammen 50% des Energieverbrauchs daher, wie wir Gebäude heizen und kühlen.

Erfahren Sie im Video, 

  • welche Herausforderungen es beim Anlagentausch gibt,
  • welche Mission REPLACE hat und in welchen Zielregionen es aktiv ist,
  • wie Ihnen das Projekt dabei hilft, nachhaltig zu Heizen und zu Kühlen,
  • und wie Sie, Ihre Region und das Klima von REPLACE profitieren können.

Untertitel können über “Settings” ausgewählt werden.

Bestandsaufnahme der Denkweisen und Bedürfnisse aller relevanten Akteure in den Zielregionen – Bericht D3.1

Wie nehmen Endverbraucher, Vermittler und Investoren erneuerbares Heizen und Kühlen wahr? Welche Informationsquellen nutzen sie? Und welche Barrieren, Herausforderungen und Bedürfnisse sehen sie in Bezug auf den Austausch ineffizienter durch nachhaltige Systeme? Hierzu wurden zahlreiche Interviews in allen Partnerregionen durchgeführt. Der entsprechende Bericht D3.1 gibt Einblicke in die Denkweisen und Bedürfnisse der Interessengruppen und bildet eine Grundlage für die REPLACE-Kampagnen.

Continue reading “Bestandsaufnahme der Denkweisen und Bedürfnisse aller relevanten Akteure in den Zielregionen – Bericht D3.1”